Der erste Geburtstag

Etwas verspätet zwar, aber ich möchte euch natürlich noch vom ersten Geburtstag unserer kleinen Madame berichten.

Am 20.09. war der große Tag gekommen. So ganz glauben kann ich es immer noch nicht, dass bereits ein volles Jahr vergangen sein soll.

Unser Babymädchen 2.0 hatte viele liebe Gäste und wir hatten traumhaftes Wetter. Es gab viele schöne Geschenke obwohl ja eigentlich bereits alles in Hülle und Fülle vorhanden ist.

3 Tage vorher war der Termin zur U6, die Kleine wurde geimpft, vermessen und gewogen, ihre Reflexe wurden getestet und auch ihre Augen untersucht. Ihre Sehstärke ist mehr als überdurchschnittlich gut, sie wiegt 9,6kg und ist 74cm groß. Ein perfekt entwickeltes Kleinkind quasi. -für mich manchmal heute noch unfassbar, dass dieser kleine Mensch mal in meinem Bauch war.

Mittlerweile krabbelt sie flink wie ein Wiesel und zieht sich auch an allem hoch. Ein paar Schritte an Möbeln entlang, oder mal an der Hand, macht sie auch, aber das krabbeln wird bevorzugt. Sie lautiert fleißig, mit einem in allen Varianten betonten „Da!“ Erreicht sie auch meistens was sie möchte. Seit dieser Woche kommt nun auch immer öfter ein echtes „Mama“ was sich zum Teil auch schon an mich richtet und mich natürlich sehr freut. 😉 Seit dieser Woche sind wir außerdem in der Kita Eingewöhnung. Bisher läuft das hervorragend, aber auch hier kann ich einfach nicht begreifen, dass mein kleines Mädchen ein Kitakind ist und damit in die Fußstapfen ihrer großen Schwester tritt.

Ach meine Kleine, behalte dir immer dein fröhliches, aufgeschlossenes Wesen und deine neugierige Art. Deine Mamas und deine große Schwester lieben dich sehr und sind so froh dich zu haben! Wir freuen uns sehr auf dein neues Lebensjahr mit dir! Möge es reich sein an Gesundheit, Glück und Freude, möge es erfüllt sein von Liebe und Familienzeit und mögest du wachsen und ein glückliches kleines Mädchen werden (bleiben). Wir lieben dich!

3 Jahre 

Meine liebe Muckeline, 

3 Jahre bist du nun schon alt. Unglaublich wie die Zeit vergeht. Dieses Jahr hast du auch zum ersten Mal verstanden was geburtstaghaben eigentlich bedeutet und dich sehr auf deinen großen Tag und die Gäste gefreut. Geschenke waren nach wie vor eher zweitrangig wichtig. Gefreut hast du dich aber trotzdem. Über deine erste „Baby Anabell“ die schlafen, lachen und weinen kann, gerne gekuschelt wird und Milch trinkt. Über einen Arztkoffer weil Arzt spielen deine Leidenschaft ist, über eine Schubkarre und Gartenhandschuhe weil du Opa so gerne im Garten hilfst. 😉 über eine Kasse mit Spielgeld, und noch ein paar Kleinigkeiten von deinen Gästen. 

Im Moment bist du manchmal sehr anstrengend, aber es passiert ja auch immens viel. Du wirst trocken, vor kurzem gab es ein neues große-Mädchen-Bett in dem du jetzt schon manchmal schläfst, du hast die Nachtmilch abgeschafft und verzichtest immer öfter auf die Einschlafmilch und nicht zuletzt wirst du ja bald große Schwester. Du freust dich sehr auf das Baby aber merkst schon jetzt manchmal dass es bedeutet Rücksicht zu nehmen und zurück zu stecken wenn Mama wegen dem dicken, harten Bauch nicht mehr alles kann. Und besonders wenn ich dich nicht so viel und lange tragen kann wie du es kennst und oft noch willst und einforderst. 

Du hast einen sehr starken Willen und weichst auch nicht schnell von deinem Kurs ab. Hast du dir was in den Kopf gesetzt, willst du es auch durchsetzen. Zumindest hier zuhause in deinem Reich bei denen die dir nahe stehen. Das zeigt mir, neben der ganzen Anstrengung und dem Frust den das manchmal bringt, wie gut unsere Beziehung ist. Das du dich sicher und geborgen fühlst. Das entschädigt dann wenigstens etwas. 😉 

Du singst und redest teilweise ohne Unterlass und kaum ein anderer kommt zu Wort. Man kann sich aber schon toll mit dir unterhalten, du kannst erlebtes sehr gut wiedergegeben und viele Dinge sehr gut verstehen und umsetzen. Das macht sehr viel Spaß und ist oft eine Erleichterung im Alltag. Du hast auch schon viel Empathie, entschuldigst dich manchmal schon wenn du merkst wir sind traurig weil du zBsp gehauen oder geschrieen hast. Wir fordern dich dazu nicht auf, aber wir entschuldigen uns ja auch bei dir wenn wir dir unrecht getan haben. 

Bleib einfach so wie du bist, unsere kleine große Muckeline. Wir lieben dich sehr und sind sehr froh das du so ein tolles Mädchen bist und zu uns gehörst. ❤️