Herbst

Mit großen Schritten kommt er näher, der Herbst. Diesen grandiosen Sommer 2018 lassen wir doch recht wehmütig gehen, viel zu schön war das tagelange draußen sein, die heiße Sonne, die Besuche im Freibad, die Ausflüge in die Eisdiele oder an sonstige tolle sommerliche Orte. Die Abende, und vor allem die Nächte, werden kühler, es bildet sich Nebel und Tau auf den Wiesen. Ganz allmählich verfärben sich die Blätter und die ersten braunen Kastanien liegen am Wegesrand. Die Tage sind zum Teil immer noch sehr warm und manchmal weiß man schon nicht mehr genau was man am besten anziehen soll. Es war schön mit dir, Sommer!

Aber, ich bin auch bereit ihn gehen zu lassen, den Sommer. Nach Wochen ohne Regen, mindestens 2000 geschleppten Gieskannen, vertrocknetem Vorgarten und vertrocknetem Rasen, durchschwitzten Nächten und Tagen an denen man teilweise gar nicht rausgehen konnte freue ich mich auf den Herbst.

Ich freue mich auf Regentage und Matschepfützen, auf knisterndes Herbstlaub und die tiefstehende Sonne, auf Teetrinken und Kekse essen, auf Bücher lesen und Fernseh gucken. Auf Kürbissuppe und Kürbis schnitzen, auf Herbstfekoration und Laterne singen.

Ja, es war ein Fest, lieber Sommer und ich freue mich schon darauf dich wiederzusehen, aber ich bin wirklich bereit für den Herbst. 🍂

Dinge die die Welt nicht braucht. 

Dazu gehört zum Beispiel die Tatsache, dass ich mich mit der Hand-Mund-Fusskrankheit bei der Muckeline angesteckt habe. Und ich meine nicht, ein bisschen Halsweh und Fieber, nein, wenn ich was mache mache ich das auch richtig, gell? 🙄 

Ich hatte Freitag morgens erhöhte Temperatur (37,9) bin dann aber arbeiten gegangen weil bereits eine Kollegin krank war und wir viel zu tun hatten. Irgendwann bekam ich Gliederschmerzen und etwas Halsweh, paracetamol half gut gegen sämtliche Symptome und um 1 hat mein Chef mich dann nach Hause geschickt (normalerweise muss ich freitags bis 14h arbeiten). Ich war dann erst noch im Autohaus denn ich könnte am Freitag auch noch mein neues Auto (yay❤️) abholen. Den Nachmittag über habe ich viel gelegen und auch nochmal was gegen das Fieber genommen. Samstag schleppte sich so dahin mit Kind im schlapp und Frau im Spät-,Nacht-,Frühdienst dazu Fieber und die ersten Pusteln im Gesicht. Da dachte ich noch es wäre unreine Haut da meine Haut sehr auf Stress reagiert. Zum Abend hin ging es mir besser, zwar blieb die totale Appetitlosigkeit aber Fieber, Gliederschmerzen etc waren weg. 

Sonntag morgen war mein Gesicht dann um Mund und Nase bis hoch in die Augenbrauen voll mit Pusteln die auch nässten. Da war mir dann schon klar, dass es HMF ist. Über den Tag erschienen die ersten Stellen auch an den Händen und Ellenbogen.  Ich sehe aus wie entstellt, aber außer dass die Stellen Jucken, brennen und spannen und grade an den Händen dadurch recht störend sind, geht es mir gut. Arbeiten darf ich natürlich nicht, ist ja ansteckend. Abgesehen davon würde ich so auch nicht arbeiten gehen, irgendwo im Büro ist das eine Sache aber mehr oder weniger mitten im Leben geht das gar nicht. 

Leider ist es echt doof dass morgen meine Frau Geburtstag hat, weil ihre kleine Feier natürlich ins Wasser fällt. Keiner traut sich in meine/unsere Nähe. 

Es.nervt.mich. 

Diese ständigen Infekte gehen mir echt auf den Zeiger und ich bin wirklich froh wenn wir endlich sämtliche KiTaviren endlich durch haben. 

Update aus der 34. Woche

Oh man, wir sind echt auf der Zielgeraden! 😳☺️
Bald können wir unsere Prinzessin in den Armen halten! 😍☺️

Jetzt aber erstmal ein kleiner Rückblick!

Meine gewonnene Pink Lining Tasche ist schon längst bei uns eingezogen und ich LIEBE sie! ☺️

20140607-072916-26956357.jpg

Wir waren an der Ostsee für ein paar Tage und haben meine Mama und meinen Stiefpapa besucht. Es war wirklich toll und so entspannt wie lange nicht. Wir wurden ordentlich betüddelt und verwöhnt und lecker bekocht! 😊 und shoppen waren wir auch, tatsächlich mal für mich (und Kleinigkeiten für die Muckeline)! Omi/Mutti war sehr spendabel! Sie freut sich wie verrückt auf die Kleine und darüber, dass wir sie trotz der Entfernung so sehr an der Schwangerschaft teilhaben lassen. Das hatte sie bei keinem ihrer bisherigen Enkelkinder (3 an der Zahl). Auch mit meiner besten Freundin und ihrem Mann haben wir uns getroffen, denn sie waren ebenfalls das WE dort. Auch das war wie immer schön!
Mein Bruder war auch mit dem Lütten wieder einen ganzen Tag da. Ich musste die Vorlesetante machen, wir haben Spiele gespielt, waren auf dem Spielplatz (wo ich innerhalb von 10 min gleich 2 4-blättrige Kleeblätter fand; ohne suchen!) und bei bombigem Wetter einen dicken Eisbecher essen. Und der Kleine bestaunte die ganze Zeit meine „Rumsmurmel“, wie meine Liebste den Bauch liebevoll nennt, und bestand darauf, dass er aber der Ältere sei, wenn seine kleine Cousine auf die Welt kommt! So süß! 😍 Wie schon gesagt, eine wirklich tolle Zeit diesmal! 😊

20140607-074931-28171106.jpg</

Ein bißchen Sorgen machte ich mir die ganze Zeit aber um meinen Stiefpapa… Er war immerzu kurzatmig und hatte so ein lautes Rasseln beim Atmen, dass ich es teils über den Fernseher hören konnte… Man muss sagen, er ist ein recht schweigsamer Mann. Er sorgt sich liebevoll um meine mit mehreren Muskelerkrankungen geplagte Mama, aber über sein Befinden spricht er so gut wie nie. Männer!!! Montag morgen hatte er einen Arzttermin. Danach erwähnte wie nebenbei, dass sein Leistenbruch, von dem er seit 2 Jahren weiß, von dem ich aber in dem Moment zum ersten Mal hörte, wohl bald mal operiert werden müsste! 😳 Achja, und die Kurzatmigkeit sei nicht so gut… Ach nee?! Mehr wurde nicht erwähnt. Nach dem Mittag fuhren wir dann wieder gen Heimat und ich sagte ihm noch, er solle gut auf sich aufpassen! Mittwoch morgen rief dann meine Mama an! Stiefpapa liegt mit Lungenödem seit Dienstag in der Klinik!!! 😳😢 er war Dienstag morgen zum Lunge röntgen (hatte Montag schon ne Überweisung bekommen!) gewesen und hätte danach sofort seine Tasche gepackt und ab ins KH! Ihm wurde dann maschinell das Wasser abgepumpt. Als ich Donnerstag mit ihm telefonierte, erzählte er mir, dass am Dienstag ein Lungenflügel komplett kollabiert war! 😳 Aber er hörte sich soweit ganz gut an. Da er weiß, er kann und soll bei mir ehrlich sein (meine Mama schont er immer) gestand er mir, bei der Frage nach möglichen Ursachen, dass er vor ca 8 Wochen extremes Herzrasen gehabt hätte, was er inzwischen als kleinen Herzinfarkt vermutet. Er ist natürlich damit nicht zum Arzt!! Und Herzerkrankungen können zu Lungenödemen führen. Genau wie starke Allergien! Und er hat extrem starke (Nahrungsmittel-)Allergien entwickelt, gegen die er, seit kurz vor dem Herzrasen, Kortisontabletten nehmen muss. Mein Verdacht laut Doktor Google war deshalb, vor der Herzrasen-Info, ein allergischer Schock als Auslöser…. Gestern wollten sie ihn dann probeweise für 24h von der "Wasser-absaug-Maschine" nehmen. Ich werde später mal horchen, wie's ihm heute geht! Zu diesen Sorgen kam die Sorge um meine Mama in dieser Situation. Ich wusste nicht, ist sie versorgt, der Kühlschrank voll, etc. Mein Bruder, der ja in der gleichen Stadt wohnt, ist meist die ganze Woche auf Montage… Ich war kurz davor mich in den Zug zu setzen und hinzufahren. Aber die Sorgen zerschlugen sich zum Glück schnell. Mein Bruder war einkaufen für Mama, meine Tante war einen Tag da und Mamas beste Freundin ist jeden Tag bei ihr! Puh! Sie hört sich auch recht stabil an. Auch nach ihr werd ich nachher mal horchen. Man man man, bei uns wird's auch nie langweilig…

Anderes Thema:
Auf Grund unserer Entscheidung fürs Stoffwickeln stellten wir entsetzt fest, dass wir mehr Schrank-/Regalplatz benötigen, als wir haben/hatten. Also ging's Mittwoch ganz spontan, wir haben ja gerade gemeinsam Urlaub, zum schwedischen Möbelriesen. Da wollten wir sowieso hin, um noch Waschlappen zu besorgen (erfahrene Stoffimamis schwören auf IKEA Waschlappen als super saugfähige Einlagen für die Windeln). Naja, wie das in dem Laden so ist, kam noch das ein oder andere Teil mehr in die Tüte (Mulltücher, ein Fühlbuch, ein Bratentopf, eine Schale für das Wasser zum Waschen an der Wickelkommode und natürlich der Expedit-Nachfolger Kallax samt Türen und Körben für die Stoffies. Hab ich schon erwähnt, dass wir leicht süchtig sind?! Inzwischen haben wir noch mehrere Schätze im Stoffwindel-Flohmarkt ergattert… Hihi!
Das Regal war Donnerstag ruckizucki aufgebaut! Nerven, viele Nerven, hat mich der Einbau der Türen, wie schon bei Expedit, gekostet!!! Ich habe zwischenzeitlich alles wieder ausgebaut und für 1h den Raum verlassen… Aber jetzt steht das Prachtstück und beherbergt inzwischen unsere über 30 Mullwindeln, diverse Prefolds, Überhosen, Höschenwindeln, etc. 😊

Beim Gyn waren wir vor IKEA auch noch. Alles tip top in Ordnung. Mausi hasst CTG schreiben (so wie die Mami, denn das ist voll unbequem!) und die böse Helferin hat sie auch noch piekender Weise aus ihrem Mittagsschlaf geweckt, um mehr Action zu kriegen! Echt die Höhe! Als Dank gab's nen fetten Tritt gegen den Schallkopf! Ätsch, da hatte die ihre Action! 😉 hatte ich geschrieben, wie groß sie beim letzten Mal war?! Diesmal wurde ja nicht geschallt. Falls nicht: Stand vor 2 Wochen: 42cm, ca. 1600 g. Beim nächsten Termin lass ich wieder schallen, bin doch so schrecklich neugierig! 😉

Und dann kam gestern! ☺️ Schatzis beste Freundin und ihr Mann haben uns schon letzte Woche für gestern zum Grillen eingeladen. Wie passend, bei dem bombigen Wetter gestern. Haben wir uns riesig drauf gefreut. Kommen wir gestern um die Ecke, ist der ganze Garten voll mit unseren Freunden, Schatzis Mama und Schwester und meinen Kolleginnen … Babyparty!!! ☺️😍 und meine Frau wusste Bescheid! 😝 Es war eine wirklich gelungene Überraschung und ein ganz toller Abend! Auf meine Grillwurst musste ich auch nicht verzichten! Hihi! Auch wenn ich darauf gehofft hatte, dass auf Spiele verzichtet wird (bin ich nicht der Typ für) mussten ich UND Schatzi (auf Verlangen einer lieben Freundin) dann doch per Brei-Kostprobe die Geschenke verdienen! Nach vier Löffeln verschiedener, bis auf eine, sehr ekeliger Sorten und einem Stück Leberwurstbrot wurden wir dann erlöst und durften uns über die Geschenke hermachen! ☺️😍 Oh man, unsere kleine Maus wurde wirklich reichlich beschenkt! Sogar zwei Stoffies waren dabei! 😍 unter anderem eine von dem System in das ich mich bei der Hebi so verliebt habe, wovon wir aber noch keine hatten! 😍 Sogar die Eltern meiner besten Freundin haben es sich nicht nehmen lassen, etwas mitzuschicken! 😳 eine große, ganz tolle Krabbeldecke von Sterntaler! 😳 und von meiner Besten gab's, wie nicht anders zu erwarten, das einzige Geschenk, nebst zu Tränen rührender Karte, ganz für mich allein! ☺️😍 von meinen Kolleginnen gab's nen Gutschein für unseren Lieblingsbabymarkt und neben ein paar anderen Gutscheinen gab's viele Sachen von unserer Baby Wunsch-/Merkliste (Pflegeset, Schnullerketten, ein KiWa-Mobilé, einen Sonnenschirm, Glasfläschchen mit Spezialsauger, Insektenschutz für den KiWa, Babyphone,…) und natürlich die obligatorische Bekleidung und eine WWW-Torte. 😉 Hier mal ein Foto vom Gabentisch fürs Muckelinchen.

20140607-084719-31639860.jpg

20140607-084717-31637886.jpg

Oder auch zwei! Hihi!

So, jetzt versuch ich glaub ich doch noch ne halbe Stunde zu dösen, nachdem mich um 6:30, nach nur 4,5h Schlaf, die kotzende Katze geweckt hat. 😝

Das erste mal „getaggt“! :)

Endlich wurde ich auch mal bei was getaggt. 🙂 hab schon öfter diese „Fragespielchen“ auf anderen Blogs gesehen und jetzt darf ich auch mal mitmachen. 🙂 die Swiss Rainbowfamily war so nett. 🙂

Hier also meine zu beantwortenden Fragen:

1. Was ist momentan dein grösster Wunsch? Dass wir endlich, endlich auch schwanger werden. 🙂 …und, dass wir dann trotzdem noch unser Haus finanzieren können. 😀

2. Was macht dich glücklich? Meine Frau, meine Familie, meine Katzen und Freunde. 🙂 und auch so materielle Dinge wie Arbeit zu haben, ein eigenes Auto und ein schönes Dach über dem Kopf.

3. Wenn jemand drei gute Eigenschaften über dich nennen müsste, welche wären das? Ich hoffe der jemand findet dass ich fair bin, ehrlich und humorvoll und… Ach ja, nur 3 Dinge. 😉 😛

4. Was gibt dir Kraft? Dass meine Familie immer zu mir steht.

5. Womit kann man dich überraschen? … Also das wär ja doof wenn ich das hier verraten würde. 😉

6. Was bedeutet für dich Liebe? Dass man zueinander steht, immer für einander da ist, unterschiedliche Meinungen haben und darüber streiten kann ohne Angst um seine Beziehung zu haben und einfach miteinander glücklich sein.

7. Mit welchem Satz wirst du mit 80 dein Leben beschreiben? Woher soll ich das denn jetzt schon wissen? 😉 Ich hoffe damit, dass ich mein Leben so gelebt habe wie es mich glücklich gemacht hat.

8. Was möchtest du noch erleben? Ich möchte eine Familie gründen, in ein Eigenheim ziehen und noch möglichst viel von der Welt sehen. Aber ich hab ja hoffentlich noch ein halbes Jahrhundert zeit. 🙂

9. Wovon hast du das letzte Mal geträumt? Von meiner ehemaligen Kollegin. Ich hoffe sehr es geht ihr gut, wo auch immer sie ist…

10. Welche/r Mensch/en ist/war der Wichtigste oder Bedeutenste in deinem Leben?
Meine Frau.

Die Regeln:
– Den Tagger als Dankeschön verlinken.
– Die gestellten 10 Fragen vom Tagger beantworten.
– 10 neue Fragen stellen.
– 10 Blogger taggen, die unter 200 Leser haben und ihnen mitteilen, dass sie getaggt wurden.
– Zurücktaggen ist nicht erlaubt!

Da ich auf wordpress recht inaktiv bin und nur einer kleinen Auswahl Blogs folge, die wie ich gesehen habe, auch bereits schon getaggt wurden, bitte ich zu verzeihen dass ich niemanden tagge und hoffe trotzdem nächstes mal wieder dabei zu sein. Ich gelobe Besserung! 😉

URLAUB! :D

Endlich ist er da, der Sommerurlaub! Die Zeit bis heute hat sich echt wie Kaugummi gezogen. Umso schneller werden die 14 Tage jetzt aber wahrscheinlich auch vergehen.
Geplant haben wir eigentlich nichts, das obligatorische Freunde-die-wir-lange-nicht-gesehen-habe treffen und die ein oder andere Shopping Tour sind sicher drin und zur Bank wollen wir evtl auch mal, zwecks „unseres“ Häuschens.
Zudem haben wir uns ja vergangenen Sonntag mit unserem neuen Spender getroffen. Er war wirklich extrem sympathisch und hat eine tolle Einstellung, soweit man das beurteilen kann. Er wäre auch bereit für ein Geschwisterkind zu spenden, das ist uns wichtig.
Seine Erfolgsquote ist auch überdurchschnittlich gut, was uns hoffen und träumen lässt. 🙂
Uns stehen also ein paar aufregende Tage bevor, aber erstmal wird morgen ausgeschlafen und der Tag genossen. Die Katzen freuen sich sicherlich auch, dass wir mal etwas mehr Zeit für sie haben. 🙂

Laaaaaaangweilig!!!!

Heute ist mein dritter Tag zu Hause, alleine, und ich langweile mich zu tode!!!

Ich schlafe bis mittags oder länger, ich sitze aufm Sofa, bin am Laptop und spiele Solitaire, gucke „Hartz-4-TV“, bei dem ich sonst regelmäßig austicke und die Katzen belagern mich Tag und Nacht, weil ich zu Hause bin!

Die gute Nachricht: Die Kopfschmerzen sind fast weg und der Magen wird auch besser. Zwar teilt mir der liebe Magen noch deutlich mit, wann es mal wieder Zeit für ne Tablette wird, aber ansonsten ist er relativ ruhig! *PUH*

Meine liebe Schwiegermama in Spe schickt mir jeden Tag Nachichten, ob sie mir helfen kann und wie’s mir geht und meine geliebte Schwägerin in Spe hat mich für morgen Abend zum Essen und Chillen auf ihrem neuen Sofa eingeladen. Wenn das Bauchi mitmacht, bin ich dabei! Endlich mal was anderes als unsere ansonsten wunderschönen 4 Wände!

Mir ist so langweilig, dass ich mich auf den kurzen Einkauf von Katzenfutter später freue! 😉

Aber jetzt sind’s auch nur noch 2 Tage bis mein Schatzi wieder zu Hause ist! YIPPIE! Normalerweise konnte ich diese 5 Tage in den letzten Jahren relativ gut genießen (mit Arbeit nebenbei). Aber diesmal… 😦