12+0

Wow das ging schnell bis hierhin. Jetzt stehen wir schon deutlich im März, alles steht voller Krokusse, Schneeglöckchen und sonstiger Frühblüher und ich bin langsam aber sicher durch die sognenannte „kritische Zeit“ getrudelt. 

Seit einer Woche trage ich Umstandshosen wenn ich aus dem Haus gehe. Nur meine Arbeitsklotte, (eine Art Jogginghose) und die gemütlichen chillerklotten für Zuhause, passen noch ohne zu drücken und einzuschneiden. Ich nehme das mal als sehr gutes Zeichen denn Gewicht habe ich (zum Glück) noch nicht zugelegt. 

In etwas mehr als 2 Wochen darf ich wieder zum Gyn. Von mir aus könnte ich wöchentlich gehen aber da alles gut aussieht habe ich den ganz normalen Rhythmus. Natürlich mache ich mir Gedanken und Sorgen. Vor einem plötzlichen Abgang mit Blutungen im 1. Trimester hatte ich sowieso keine Angst, vielmehr davor wieder mein totes Baby auf dem Ultraschall zu sehen und mein Körper hat nichts gemerkt. Da ich aber nach wie vor ein eigentlich positives Gefühl habe was unser Septemberbaby angeht, versuche ich diese komischen Gedanken nicht überhand nehmen zu lassen. So muss ich also noch etwas warten bis ich wieder Baby – tv bekomme. Vielleicht bekommen wir dann aber schon eine Geschlechtstendenz. Immerhin bin ich dann Mitte 15. Woche. Bei der Muckeline war die Tendenz damals zwar falsch, aber wer weiß. 

Mein Gefühl ist sich nicht sicher. Ich hätte ja schon sehr gerne ein 2. Mädel, aber irgendwie tendiere ich fast etwas Richtung Junge.  Wer weiß. 😉