Neues von der Front oder auch… 

…19monats Update. 

Dem Muckelinchen geht es gut, sehr gut sogar. Sie war jetzt mehrere Wochen nicht ernsthaft krank *KlopfAufHolz!!!* Sie plappert mittlerweile wie ein Wasserfall, teilweise schon 3-4 Wort Sätze, allerdings bestehen die zur Hälfte aus Nomen. Vieles verstehen natürlich in erster Linie nur wir aber es gibt auch schon vieles was auch Menschen die die Muckeline nicht täglich (oder wöchentlich) sehen, verstehen. Sie verkündet mittlerweile oft dass sie Pipi muss oder macht und sitzt oft spielerisch auf ihren Töpfchen mal nackt, mal angezogen. Einmal ging auch schon was rein, sogar mit Ankündigung. Da war sie so stolz -und wir erst! 😉 

Sie liebt es zu Malen, mit dem Kulli, mit Buntstiften, mit ihrer Maltafel. Egal. Hauptsache Malen. 🙂 sie liebt ihre Bilderbücher, stundenlang müssen wir Bücher angucken, vorlesen, Tiere und Figuren suchen und/oder benennen. Ich finde es toll, dass sie das so gerne mag. Sie ist besonders ein großer Fan von Tieren und Tiergeräuschen und imitiert da wirklich alles und mit Leidenschaft. Momentan haben es ihr das Krokodil ( es macht „NapNap“) und der Löwe (der macht „raarrr“ jeweils begleitet von entsprechender Gestik) besonders angetan. Außerdem spielt sie viel und gerne mit Autos, besonders gerne macht sie dabei Sirenengeräusche „wiu-wiu-wiu“ und sie liebt es vom Küchenfenster aus oder am besten direkt vom Vorgarten, die vorbeirasenden Autos zu beobachten. Auf dem Supermarktparkplatz kommt sie aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Und seit neustem wird sie zur  Puppenmama. Das erfreut besonders das Mamaherz sehr, wünsche ich mir doch insgeheim, dass sie genauso Mädchen wird, wie ich es war. Mit Puppen und Pferden und Glitzer und Lackschühchen. Und liebt sie es, sich im Dreck zu suhlen und Fußball zu spielen, so werde ich auch das mit Begeisterung tun. 😉 

Ihre „Puppe“, ja das ist derzeit Ihr Name, wird immer öfter herumgetragen, muss mit zum wickeln, muss mit ins Bett, heute morgen musste sie Milch aus der Flasche trinken so wie die Muckeline vorher. Es ist herzalletliebst und unglaublich wie fürsorglich selbst die kleinsten schon sind.

Abgesehen von allem was sie neu lernt und gelernt hat, merkt sie auch immer mehr, dass sie ihr eigener kleiner Mensch ist, der seinen eigenen Kopf hat und dann versucht sie natürlich mit aller Macht den durchzusetzen. Zuweilen seeeehr anstrengend und das obwohl ich fürchte, dass wir noch ziemlich am Anfang dieser Phase stehen. Willkommen Autonomie. 

Ansonsten gibt es nicht viel neues, in 14 Tagen haben wir endlich, endlich Urlaub und dann geht es für ein paar Tage nach Holland ins CenterParcs. Bin gespannt wie es da ist und ob der Kleinen das Freizeitbad gefällt.Des weiteren diskutieren wir über Kind 2 (wann, wer, ob), entgültig entschieden ist es noch nicht glaub ich, aber die Tendenz geht zu ja, ab Frühling/ Sommer wird geübt.

Es bleibt spannend.