6 Monate Muckelinchen

Manchmal ist es einfach noch unglaublich, dass wir jetzt eine Familie sind, manchmal fühlt es sich an als wäre es schon immer so gewesen. Was ich aber rückblickend gar nicht fassen kann ist, dass unsere Kleine jetzt schon gar nicht mehr so klein ist.
Kleidergröße 62 haben wir jetzt komplett hinter uns gelassen, maximal zwei, drei geerbte Teile die einfach groß ausfallen bzw schon etwas verzogen sind, passen noch gut in 62, gekauft wird jetzt ausschließlich 68 oder sogar schon 74. Wobei das kaufen echt abgenommen hat weil wir einfach soviel von Freunden „geerbt“ haben. 🙂

Muckelinchen ist jetzt 67cm lang und wiegt, bzw wog am letzten Donnerstag bei der U5 5950g, die 6kg haben wir jetzt also wahrscheinlich geknackt! Der Kinderarzt meinte sie sei sehr gut und altersgerecht entwickelt, lediglich etwas sehr schlank, wir sollten mal versuchen ihr noch etwas mehr Kalorien zukommen zu lassen. Ist nicht so einfach, mit BLW, wie ich es gerne machen würde, essen die Kinder ja eher sehr wenig da sie ihr Essen spielerisch erforschen und kennenlernen, gefüttert werden ist auch nicht so einfach, sie möchte den Löffel gerne selbst halten und schafft maximal (an guten Tagen) ca. 1/2 Gläschen. Wir werden das aber ab kommender Woche noch umstellen und ihr mehr Auswahl anbieten, zu diesem Zweck wohnt jetzt auch seit Anfang des Jahres ein tolle Dampfgarer bei uns mit dem wir schon viel ausprobiert haben, vielleicht klappt das so. Bisher liebt sie weiße Karotte, Pastinake und Kartoffel fand sie auch super. Brotkanten, das Innere von Brötchen und Hirsekringel sind hier auch der Renner. Auch Wasser zu den Mahlzeiten wird mittlerweile einigermaßen akzeptiert.
Der vom Cousin geerbte Hochstuhl ist jetzt auch im Einsatz und unser dünner Hering findet ihn echt gut. Sie ist ja sowieso gerne mittendrin statt nur dabei und aus dem Hochstuhl hat man einfach nochmal einen ganz anderen Überblick.

Muckelinchen erzählt und lacht viel und gerne und beschäftigt sich mittlerweile gut mit ihrem Spielzeug oder den Werbeprospekten aus der Zeitung. Auch die Katzen findet sie klasse und zumindest unsere alte Katzendame lässt sich auch bereitwillig ins Fell fassen.
Motorisch ist Madam etwas faul, warum drehen und wenden wenn man eh hochgehoben wird? 😉
Aber auch das ist schon besser geworden wenn sie den richtigen Anreiz (zB die Katzen) hat.
Mami geht jetzt jeden Tag 1-2 Stunden mit Muckelinchen spazieren, das war vorher nicht so, da sind wir so 3x die Woche rausgegangen. Aber es tut allen gut und Muckeline ist viel ausgeglichener. Besonders seit sie das Kinderwagenfahren so genießt und dabei toll schlafen kann.

Sie geht nach wie vor mit uns ins Bett (meist so gegen 23h), wird dann in den Schlaf gestillt und schläft dann bis ca 7 Uhr, manchmal auch bis 8, im Familienbett durch. Dafür sind wir sehr dankbar und hoffen, dass das noch einige Wochen so bleibt. Geplant ist allerdings ihr Babybett als Familienbett Erweiterung an unser Bett zu stellen und sie nach dem Einschlafstillen dort hinein zu legen. So ist sie immer noch nah bei Mami, kann Mamis Nähe spüren und Mama kann sich endlich mal wieder an Mami kuscheln. 🙂 das klingt doch gut, oder? 😉

Wir freuen uns auf die nächsten 6 Monate und alles was noch kommt, es ist schön, wenn auch anstrengend und manchmal immer noch ungewohnt immer ein Baby um sich und bei sich zu haben. Auch wenn wir manchmal sehr erschöpft und gereizt sind, am Ende macht sie alles wieder gut und sie ist jede Anstrengung Wert. 🙂

2014

Jetzt geht es zu Ende dieses total verrückte Jahr.
Oh man, was wurde mein Leben dieses Jahr auf den Kopf gestellt.
Schwanger ins Jahr gerutscht, noch 2 Konzerte mitgenommen, ein Trip ins tolle London, die unglaubliche Geburt unseres kleinen Sonnenscheins und seitdem steht alles Kopf. Meistens auf die gute Weise, manchmal aber auch im negativen Sinne.
Aber wir meistern unser Leben zu dritt inzwischen gut.
Das Mäuschen bekommt seit Mitte Dezember einmal am Tag die Flasche. Sie verträgt es gut und mir bringt es Entlastung. Es geht mir gut damit.
Weihnachten war so ganz anders mit der Maus. Die Bescherung hat sie auf Omas Arm verschlafen. Am 2. Weihnachtsfeiertag sind wir zu Omi und Opi an die Ostsee gefahren. Dort hatten wir tolle Tage mit den beiden und ein paar tolle Stunden mit meinem Bruder und unserem Neffen (6). Er fand seine Cousine einfach bezaubernd und hat sie mit Küssen und Umarmungen überhäuft.
Muckelinchen hat soviel Neues dazugelernt, ich kann es manchmal kaum glauben.
Im nächsten Entwicklungsschub ist sie seit ein paar Tagen auch. Seitdem schläft sie tagsüber sehr viel und abends dafür schlecht ein. Aber: Es ist nur eine Phase! 😉
Jetzt sitzen wir hier mit unserem kleinen Schatz und warten aufs neue Jahr, was wieder einige Veränderungen bereit hält. Wir werden in unser eigenes Haus aufs Land ziehen, Mausi kommt in die KiTa, ich fange wieder an zu arbeiten (mit 39 Urlaubstagen vom 21.7. bis zum 1.12.!), Mausi wird getauft, …
So, jetzt genieße ich die letzte Stunde von 2014 mit meinen beiden Frauen und wünsche all unseren Lesern einen guten Start ins neue Jahr.