Hallo aus Berlin…

Hallöchen aus der Hauptstadt. 🙂
Unser Adventstrip war diesmal so ganz anders als sonst, aber schön. 🙂
Wir gammeln schon seit 2 h im Bett rum, weil ich heute so tierisch k.o. bin. Aber das kann eine Schwangerschaft eben mit sich bringen. 😉
Auf Grund der Müdigkeit waren wir heute auch nicht wie üblich auf dem nostalgischen Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt und auch nicht am Potsdamer Platz. Wir blieben in der Nähe unseres Hotels am Ku’Damm und waren dort bummeln. Wir haben tatsächlich die Weihnachtseinkäufe für unsere Nichte und die Neffen erledigt! 🙂 Mein Schatz hat ihr Outfit für die Betriebsweihnachtsfeier gefunden und ist ganz glücklich! 🙂
Und nach dem Ultraschall gestern früh, bei dem die Ärztin uns eine tolle runde Fruchthöhle gezeigt hat und sie das Muckelchen mit 3,3 mm gemessen hat (ich muss zugeben, ich konnte da nix erkennen) könnten wir nicht widerstehen und haben ein paar Kleinigkeiten für unser Muckelchen gekauft! 😀 das hat uns sehr glücklich gemacht! 😀

20131130-223435.jpg

Ein Lätzchen aus „unserem“ Hard Rock Café, wo vor fast 13 Jahren im Januar 2001 unsere gemeinsame Zukunft ihren leisen Anfang fand. 🙂 Ein T-Shirt mit tollem Aufdruck (könnt ihr auf dem extra Foto besser sehen) und ein Rainbow Pony. Dem konnten wir einfach nicht widerstehen. Von Sigikid haben wir auch noch tolle Rainbow Sachen gesehen, die ihren Weg zu uns auch noch finden werden. 🙂

20131130-223908.jpg

Achja, in 2 Wochen gibts den nächsten Ultraschall. Dann gibts auch den Mutterpass. 😀 und dann kann hoffentlich auch ich blindes Huhn was erkennen. Aber bei 8+0 müsste das wohl möglich sein! 😉 😀

Kleines Update

Nachdem ich gestern, ausnahmsweise, in ein paar Foren gelesen habe, das macht sonst eher meine Frau, habe ich echt Panik bekommen!
Was so alles, gerade in den ersten Wochen, schiefgehen kann, wollte ich gar nicht wissen. Das hilft nicht gerade, wenn ich mir eh schon Sorgen mache…
Ich lass die Sache mit den Foren wohl doch besser sein! 😉

Für heute hatten wir unseren 2. Clearblue Test geplant, 1 Woche nach dem ersten. Oh Gott, ich weiß seit einer Woche, dass das scheinbar Unmögliche doch geklappt hat! 😀
Das Warten wurde belohnt. Wo vor einer Woche noch „pregnant 1-2“ stand, steht heute „pregnant 3+“! 😀 Hcg ist also deutlich angestiegen! YIPPIE! 😀

20131127-074813.jpg

Und im Vergleich:

20131127-074908.jpg

Die beiden oberen sind von vor 1 Woche, dann kommt einer von Samstag (schon viel deutlicher) und dann der Clearblue von heute! 🙂

Jetzt lass die Zeit bis Freitag morgen 8:15 bitte schnell vergehen! Ich will endlich was Positives von meiner Gyn hören und vielleicht ja auch schon sehen! 🙂

Sorgen

Kennt ihr Mitschwangeren und Mütter das auch? Die Schwangerschaftsanzeichen sind morgens noch nicht so da wie sonst und sofort hat man Zweifel/Angst?! So geht’s mir jedenfalls. So lästig die schweren, ziehenden Brüste und das Ziehen im Bauch auch sein können: all das sagt mir „ja, du bist schwanger!“ Im Laufe des Tages kommen all meine so typischen Symptome wieder, aber die Angst, etwas könnte schiefgehen, bleibt…
Dazu kommt, dass die Erkältung meiner Frau jetzt auch mich erwischt hat. Wäre alles halb so wild, wenn sich krank sein nicht immer negativ auf meinen Blutzucker auswirken würde! 😦 der ist seit gestern immer wieder mal erhöht. Und dauerhaft erhöhte Blutzuckerwerte können zu einem Abort führen. :O also hab ich vorhin mit meinem Diabetologen telefoniert um mir Rät zu holen. Er hat mir ein paar Tipps und meine neuen Zielwerte gegeben sowie einen Termin im Dezember, statt erst im Januar. Ich muss jetzt schon so einiges mehr beachten, aber das wusste ich ja vorher. Ich weiß ja wofür ich jetzt noch mehr auf mich achten muss! Fürs Muckelchen! 😀
Wird schon werden!

5+0

WOW, ich hätte jetzt zum Ende hin nie gedacht, dass ich das auch irgendwann mal schreiben kann! 😀

Ich hab’s noch immer nicht ganz realisiert! Ich bin schwanger! Gibt es ein schöneres Weihnachtsgeschenk?! Nicht für mich! 😀

Mein Körper sagt mir allerdings gaaaaz deutlich, dass da in mir was passiert! :
Ich habe permanent latente Kopfschmerzen, meine Brüste bringen mich um und in meinem Unterleib zieht’s wie verrückt. Mir ist heute durchgehend flau und und am frühen Abend bin ich seit Sonntag so müde, als hätte ich den ganzen Tag aufm Feld geackert.
Aber ich will nicht meckern oder mich beschweren, ich habe seit Januar 2012 auf diese Anzeichen gewartet! Jetzt nehme ich sie dankbar an und versuche nicht zu viel zu jammern! 😉

Mein Herz springt vor Freude und schlägt immer wieder Purzelbäume! Wir bekommen ein Baby!!! 😀
Ich bete die ganze Zeit, dass alles gut geht und hoffe die Zeit bis nächsten Freitag geht schnell rum. Da haben wir den Termin bei unserer Gyn.

Ganz entgegen unseres Vorhabens, haben wir es schon vielen erzählt. Hihi. Schatzis beste Freundin, unsere enge Freundin die wir mit nach London nehmen und meine große Schwester wissen es seit Mittwoch! LOL irgendwo musste die Freude ja hin! 😉 Seit gestern weiß es Schatzis Schwester und seit heute doch schon unsere Eltern! Oh man, jetzt MUSS alles gut gehen!!! Wir haben soooo lange auf das kleine Muckelchen in mir gewartet, wir mussten das Glück einfach teilen. 🙂

Von meiner Frau halte ich mich momentan etwas fern, denn sie hat ne fiese Rüsselseuche! 😦

Soweit mein kleines Update! 🙂

Co-Schwanger!?!

Ich hasse das Wort ja, aber ich bin es wohl! 😀 Es scheint als hätte es bei uns endlich geklappt! Auch wenn die Tests seeehr schwach sind, wie sagt man so schön? Ein bisschen schwanger gibt es nicht! 😀 ich kann es zwar noch gar nicht fassen und eine Million Gedanken schießen mir durch den Kopf von „oh Gott wir haben London gebucht“ über “ wie und was machen wir mit unserem Haus“ bis „oh Gott unsere Leben wie wir es kennen gibt es nicht mehr!!!“ Ich glaub als Co-Schwangere kann man echt etwas nachfühlen wie es den Männern manchmal geht. Aber die Freude überwiegt, ich ertappe mich permanent grinsend wie ein Idiot. Und ich bin ja sowieso ein Denker und Sorgenmacher. Das wird wohl die nächsten Wochen, Monate und Jahre jetzt auch nicht mehr besser. 😀

Ich muss erstmal etwas ausholen und mir von der Seele schreiben was in letzter Zeit passiert ist.

Nach dem letzten Zyklus und der mal wieder überpünktlichen Mens war insbesondere meine Frau sehr geknickt. Langsam verlies sie glaub ich der Mut, dass das überhaupt nochmal was wird und wir fingen an vorsichtig zu überlegen wie lange wir es noch bei ihr probieren wollten bis ich es mal versuchen würde. Man wird ja auch nicht jünger und auch wenn uns knapp 2 Jahre trennen, ich bin auch schon ü30.
Wir kamen dann aber zu dem Schluss, dass aufgeben keine Option ist und nach ein paar Tränen starteten wir recht zuversichtlich in den nächsten Zyklus.

Der ES war , glaub ich, für Sonntag den 03.11. berechnet, am Donnerstag dem 31.10. hatten wir beide frei und haben die Chance genutzt mal wieder zum Monitoring zu gehen. Uns war zwar klar, dass es evtl noch etwas früh sein könnte, aber am 01.11. ist bei uns ja Feiertag und montags wäre es vielleicht schon wieder zu spät gewesen. Kleine Follikel werden wohl da sein dachten wir uns und grob einschätzen wann die so weit sein würden könnte die Gyn sicher.
Dann beim US die Überraschung. Unsere Gyn guckte links, guckte rechts, nochmal links und sagte dann „sieht aus als hätten Sie den ES schon gehabt, ich seh nix. Am besten kontaktieren sie gleich ihren Spender, dass heute noch inseminiert wird, dann haben Sie vielleicht Glück.“

Wir waren erstmal wie vor den Kopf gestoßen. Die Ovus waren noch nahezu negativ und der Zervix war auch noch nicht so wie er sein sollte. Auf die Frage ob es noch sinnvoll wäre weiter Ovus zu machen sagte sie das Geld könnten wir uns sparen, da käme nix mehr.
Wir also den Big Spender kontaktiert. Leider hatte der keine Zeit – Auto in der Werkstatt. War ja auch extrem kurzfristig.
Wieder wurden Tränen vergossen, die Enttäuschung war riesig.

Als wir uns beruhigt hatten sagte meine Frau, dass sie gerne trotzdem weiter testen würde, unteranderem auch, weil ihr Zervix einfach darauf hin deutete, dass da noch was zu erwarten wäre.
Ich dachte mir zwar, was soll da kommen wenn keine Follikel da sind aber was soll’s, die Ovus kosten ja auch nicht die Welt.

Am Samstag dann das unerwartete: ein smily auf dem clearblue ovu. Wir also wieder den Spender kontaktiert der zum Glück auch innerhalb von 2 stunden da war. Mir kam es immer noch eher sinnlos vor es überhaupt zu versuchen, ihr wisst, der US, keine Follikel und so. Und Mr.Google sagte mir auch, dass es durchaus auch ohne Eizelle zum LH Anstieg kommen kann.
Aber meiner Frau ging’s gut dabei und auch hier was soll’s? „Frisst ja kein Brot“ wie meine Kollegin immer so schön sagt.

Meine Frau war aber auch sehr realistisch und hat sich wenig bis keine Hoffnungen gemacht, dass da was bei rumkommen könnte. Die nächsten 1.5 Wochen verliefen eigentlich ganz normal. Ab und zu kam das Thema mal auf, aber wirkliches hibbeln sieht bei uns anders aus. 😉

Ab letztem Donnerstag fing das warten auf die Mens an. Laut Gyn war der ES ja irgendwann ab Mittwoch. Nix war zu sehen, meine Tage kamen und gingen, bei Frau blieb alles blütenweiß. Auch Samstag. Und Sonntag.
Samstag war ihr nachmittags über einen längeren Zeitraum übel, allerdings leidet sie unter „Beifahrerübelkeit“ wenn sie liest o.ä. Und wir schoben das auf das bedienen meines Navis während der Fahrt. Allerdings hielt die Übelkeit ungewöhnlich lange an, verschwand dann aber komplett wieder. Das war das erste mal, dass ich einen Funken Hoffnung gespürt habe. Mein Verstand hat das aber gleich im Keim erstickt. Am Sonntag fand ich, dass Schatzi anders aussah als sonst, irgendwie so glühend, hatte auch ganz rote Wangen, wie sie zB hat wenn wir Wein trinken. 🙂 da hab ich dann schonmal gescherzt, dass es bestimmt geklappt hat, einfach weil es so unwahrscheinlich ist.
Montag morgen hat sie dann getestet als ich auf Arbeit war und schrieb mir „negativ“ als ich mittags nach Hause kam hab ich aus Neugier den Test aus dem Müll gefischt. Und was sehen meine trüben Augen? Eine hauchfeine 2. Linie. Aber wirklich kaum zu sehen. Ich war erstmal verdattert, sowas gab’s noch nie. Allerdings war der Test zu dem Zeitpunkt schon 3 stunden oder so alt. Auswerten verboten. Verdunstungslinie und so. Ich das Ding also zurück in den Müll. 10 Minuten später hab ich’s wieder rausgeholt. Strich war immer noch da. Dann ging das Erfahrungsberichte googeln los. Ich glaub eigentlich wusste ich da schon, dass das keine Verdunstungslinie ist. Leider hatte meine Frau Montag Nachtdienst, so dass erneutes testen erst heute möglich war. Eine Schwangerschaft ernsthaft in Betracht ziehen könnten oder wollten wir aber beide bis heute morgen immer noch nicht. „Es KANN nicht sein!!“ Wo kein Ei da kein Baby haben wir uns die ganze Zeit gesagt.

Gestern Abend hab ich noch gescherzt, Auslöser war, dass ich meine Frau gebeten habe mich um vor 7 aus dem Bett zu schmeißen, sie fragte ob sie mich schütteln solle und ich sagte „ach, geh einfach ins Bad und teste positiv. Wenn du mir das dann sagst bin ich garantiert hellwach.“ 😀

Als ich dann heute Morgen ins Bad ging lag der Test da noch unausgewertet, Zeit noch nicht um. Meine Augen waren noch nicht richtig auf, aber ich könnte sie sehen die 2. Linie. Meine Frau sah sie dann auch (10er Test), wir also den Facelle (leider 25er) rausgeholt. Da konnte man kaum was erkennen, allerdings wurde die Linie auf dem 10er immer deutlicher. Also kam der clearblue digital zum Einsatz. Und siehe da, 1-2 weeks pregnant!!!!
Ich denke die Einnistung war recht spät. Wie auch immer, was auch immer, ich danke Gott und dem Universum und allen die ihre Finger im Spiel hatten, für diese ganzen Zufälle und den 6. Sinn meiner Frau weiter zu testen, und, und, und. Ein irres Gefühl.
Jetzt beiß dich nur gut fest kleines Muckelchen, mach es dir gemütlich und fühl dich wohl. Wir haben so lange auf dich gewartet und hoffen du bleibst bei uns!

Und weil’s so schön war, hier nochmal die Tests in angewandter Reihenfolge. 🙂

20131120-141454.jpg