Und mal wieder ein trnd.com Projekt: Listerine Total Care Sensitive Mundpülung

Bereits zum 3. Mal darf ich an einem trnd Projekt teilnehmen. Diesmal testen wir Listerine Total Care Sensitive Mundspülung.
Wiedereinmal bin ich einfach nur baff was einem die Firmen für Massen an ihren Produkten zur Verfügung stellen. Ich habe für mich zum testen eine 500ml Flasche der Mundspülung bekommen und dann 24(!) weitere Flaschen á 250ml. Ist ja auch nicht grade klein. 😉 Beim Versuch das Paket von A nach B zu tragen wäre ich beinahe in die Knie gegangen. lol Dazu gab es dann noch eine ganze Menge kleiner Pineken zum gemeinsamen Testen mit Freunden und wenn ich nicht genug Freunde zum Testen finden kann, kann ich sogar per Aushang nach welchen suchen! 😉 Danke Listerine und trnd !
So sah dass Ganze übrigens aus als ich es (zumindest grob) ausgepackt hatte:

Diese spezielle Spüllösung ist in erster Linie dazu gedacht schmerzempfindlichen Zähnen vorzubeugen. Morgens und Abends jeweils nach dem Zähne putzen und ohne hinterher mit Wasser auszuspülen, mit einer Verschlusskappe Listerine Spülen und nach einigen Tagen soll sich der Effekt einstellen. Sie enthält viele ätherische Öle und vorallem natürlich Flourid was den Zahnschmelz stärken und so zur Desensibilisierung beitragen soll.  Der Geschmack ist ziemlich stark und man muss sich erst daran gewöhnen, sie hinterlässt aber ein angenehm frisches Gefühl im Mund und die Zähne fühlen sich schön glatt an. Allein das ist es mir schon wert sie zu kaufen. Da ich selbst nicht so sehr unter schmerzempfindlichen Zähnen leide, kann ich auch nicht unbedingt über persönliche Erfahrungen berichten was die Wirkung dahingehend angeht, aber einige meiner Mittester haben arge Probleme mit schmerzempfindlichen Zähnen, daher werde ich in naher Zukunft sicher Rückmeldung erhalten. Was mich auch interessiert ist ob es auch alkoholfreie Alternativen von Listerine gibt. Die Antwort steht noch aus, ich werde berichten sobald ich mehr weiss. 🙂

Ewiges Katzentheater und ein Ausflug in die große Stadt! :)

Nachdem unser Kater Gustav vorübergehend zu meiner Kollegin gezogen war, haben wir ihn am Dienstag vor 2 Wochen wieder zu uns geholt. Was ganz praktisch war, war dass Katti zu der Zeit schon Urlaub hatte, so konnte sie ein Auge auf unsere beiden Streithälse werfen.
Wir haben Gussi unser Gästezimmer als vorübergehendes Domizil eingerichtet und angefangen beide Katzen mit Bachblütenextrakten zu therapieren. Am Anfang haben wir die beiden nur Stück für Stück zueinander gelassen. Erst hatte man wirklich den Eindruck dass Gussi einfach nur froh war wieder zuhause zu sein. Er hat sich auch wirklich gut benommen und Phoebe größtenteils in Ruhe gelassen. Das änderte sich jedoch desto mehr er sich frei in der Wohnung bewegen durfte. Mittlerweile machen wir es so dass er Nachts, und immer dann wenn keiner Zuhause ist, in „seinem“ Zimmer ist und Phoebe sich im Rest der Wohnung frei bewegen darf. Ansonsten laufen beide frei rum. Noch habe ich Urlaub und so ist er etwa 1/3 des Tages im Zimmer was ich noch ganz okay finde und auch er macht den Eindruck als könnte er gut damit leben. Aber so kann das nicht ewig weitergehen. Schweren Herzens haben wir uns deswegen dazu entschieden jemanden für ihn zu finden der ihn zu sich nimmt und sich liebevoll um ihn kümmert. So lange niemand gefunden ist wird er aber hier wohnen bleiben. Tierheim ist für mich nach wie vor keine Option.

In mitten dieses ganzen Gussi-Dramas haben Katti und ich uns eine Auszeit genommen und sind endlich mal wieder für ein paar Tage nach Berlin gefahren! 🙂 Das war diesmal ein ganz anderer Berlin-Trip als sonst, wir waren in Potsdam und oft im Hard Rock Café, aber nicht 1x am Potsdamer Platz oder Shoppen rund um den Zoo. Wir haben uns am Samstag mit unserer lieben Freundin Gianna getroffen und sind mit ihr nach Sansousis gefahren. Endlich, nach 10 Jahren, hat Katti es mal geschafft mir dieses Schlösschen und den dazugehörigen Park zu zeigen. 🙂 Ich muss sagen, es war wirklich toll! Wir hatten super schönes Wetter (über 20°) und das im April!

Am Abend sind wir dann zurück nach Berlin gefahren und ins Hard Rock Café gegangen. Das ist bei uns schon so eine Art Tradition und gehört zu Berlin einfach dazu. 🙂 Leider ist das HRC ja vor einiger Zeit umgezogen. Zwar nur eine Straßenecke weiter, aber nichts desto trotz hat es einfach nicht mehr den selben Flair wie vorher. Das neue HRC gefällt mir zwar auch sehr gut, aber es ist schon was anders. Naja, ich denke über die Jahre wird man sich dran gewöhnen. 😉
Die neue HRC Außenterrasse ist auf jeden Fall schön. Mit direktem Blick auf die Gedächtniskirche. 🙂

Am nächsten Tag waren wir dann wieder in Potsdam, das schöne Wetter genießen, bei Lasse auf der Dachterrasse. 🙂 Lasse ist ein sehr guter Freund von Gianna und ihrem Mann Dennis, ein krönender Abschluss zu einem wundervollen Wochenende mit Freunden! Den Montag haben Katti und ich dann noch gemeinsam in Berlin genossen bevor wir am Dienstag Mittag die Heimreise angetreten haben. Ich kann’s kaum erwarten bis wir wieder in dieser tollen Stadt sind! 🙂

Ausblick von der Dachterrasse. -Schee woar’s. 🙂

"Warum einfach wenn’s auch schwer geht?! " Version 2.0

Eigentlich dachten wir, wir könnten problemlos Anfang April durchstarten mit unserer 1. Insemination. Ovu-Tests waren bereits gekauft, Kattis Zyklus lief wunderbar, doch wie sollte es auch anders sein; der Arzt machte uns prompt einen Strich durch die Rechnung. 😦
Zwar ist Kattis Diabetes weitestgehend im Griff und ihr HBa1c hat sich auf wundersame Weise im 1. Quartal des Jahres von 8,1 auf 6,8 verringert war nahezu perfekt ist, doch nun hat sie wieder Probleme mit erhöhtem Blutdruck. Ihr Diabetologe sagt eindeutig dass das erst noch besser eingestellt werden muss damit es während einer SS nicht noch zu größeren Problemen kommt. Zudem muss ihr Insulinbedarf noch wesentlich weiter gesenkt werden um weiteren Gewichtsproblemen vorzubeugen. Er sagt, sollte sich an ihrem Insulinverbrauch nichts ändern oder er im schlimmsten Fall sogar noch weiter ansteigen, wird sie in den nächsten Jahren deutlich zunehmen. Das sind alles Dinge die einer geplanten Schwangerschaft deutlich im Weg stehen. Wir haben uns jetzt entschieden unseren 1.Versuch um mindestens 2 Monate zu vertagen. Katti hat wieder mit Sport begonnen und wir ernähren uns wieder bewusster. Wäre doch gelacht wenn das nicht in den Griff zu kriegen ist! 😉
Viele Leute die von unserer Planung wissen geben zwar immer wieder zu bedenken dass es doch sehr risikoreich ist als Diabetikerin ein Baby zu bekommen, aber ehrlich gesagt denke ich dass man durchaus in der Lage ist eine schöne Schwangerschaft zu haben und ein gesundes Baby zu bekommen. Man muss eben nur auf sich und seinen Körper achten und alles tun was nötig ist damit es so komplikationslos wie möglich ablaufen kann. 🙂 Wir schaffen das!

Perfect Fit Katzenfutter im Trnd.com Produkt-Test und ich bin wieder dabei! :)

Hallihallo!

Es ist mal wieder soweit, ich darf zum 2. Mal an einem Produkttest von Trnd.com teilnehmen. Diesmal testen wir Katzenfutter der Firma Perfect Fit! 🙂 Das freut nicht nur meine beiden Leckermäulchen sondern auch mich denn meine Süßen fahren bisher voll drauf ab! ;))

Von der Firma Perfect Fit gibt es insgesamt 8 verschiedene Trockenfutter Sorten. Das gute an Perfect Fit ist, dass man individuell auf die Bedürfnisse seiner Fellnasen eingehen kann. Das heisst die Futtersorten variieren in Kalorien, Proteinen und Vitaminen je nachdem wie alt die Katze ist, ob sie drinnen oder draußen lebt und wie aktiv sie allgemein ist.
Besonders auffallend finde ich, dass meine Stubentiger wirklich voll auf die verschiedenen Sorten abfahren. Sie bedienen sich auch gerne mal selbst:

Was mir bis jetzt negativ aufgefallen ist, ist dass meine Phibsie, die allgemein eine recht sensible Katze ist und auch nicht alles so gut verträgt, sich nach dem Verzehr der Sorte „Sensitive“ die ja eigentlich für Katzen mit sensibler Verdauung gedacht ist, prompt erbrochen hat.
Das alleine ist eigentlich nicht so bedenklich, allerdings hab ich im Projektblog schon von einigen anderen Katzen gelesen die sich nach dem Verzehr eben dieser Sorte erbrechen mussten. Mhm… komisch.
Das zweite was ich nicht so toll finde ist der Ladenpreis. Mir persönlich ist es nicht möglich meiner Katze ausschließlich Futter von Perfect Fit zu füttern da es einfach zu teuer ist. (6,99€ für 1,4kg finde ich schon heftig).
Ansonsten bin ich bis jetzt aber rundum zufrieden und werde es sicher ab und an auch mal selbst kaufen um meinen Katzen etwas besonders zu gönnen. 🙂